Brandenburg: Reger internationaler Austausch

  • Stärkster Anstieg bei der Anzahl der AvH-Stipendiaten

  • Intensive Nutzung des Erasmus-Programms

  • Wenige Mittel aus EU-Forschungsförderung


Brandenburg gehört im Bundesländervergleich der Internationalität der Hochschulen zur Spitzengruppe. Diese Gesamtbe-
wertung beruht auf Bewertungen in drei Feldern der Internationalisierung, aufgeteilt in sieben Teilkategorien. In lediglich
einer Kategorie befinden sich die Hochschulen des Landes in der Schlussgruppe, in fünf Kategorien befinden sie sich in
der Spitzengruppe.

Das Bundesland Brandenburg kann in vielen Bereichen überzeugen. Insbesondere der Anstieg der AvH-Stipendiaten in den letzten Jahren um 45 Prozent gegenüber einem Bundesdurchschnitt von 3 Prozent sowie die starke Nutzung des Erasmus-Programms sowohl bei den Incoming- als auch Outgoing-Studierenden und -Dozenten sind bemerkenswert. Ebenso zählt das Land bei der DAAD-Projektförderung zur Spitzengruppe.

Auch überzeugt der Hochschulstandort in der Kategorie Studium und Studierende durch einen hohen Anteil von Bildungs-
ausländern im ersten Hochschulsemester von knapp 19 Prozent – bei einem Bundesdurchschnitt von rund 15 Prozent – sowie durch zahlreiche internationale Studiengänge. Und schließlich kann Brandenburg mit einer großen Anzahl von internationalen Promovierenden punkten. Nur beim Anteil der EU-Forschungsmittel je Wissenschaftler schneidet das Land unterdurchschnittlich ab.

  Campus international

Brandenburg Ungewichteter
Länderdurchschnitt

  Studium und
  Studierende

I.1 Bildungsausländer im ersten
Hochschulsemester, 2010
18,7% 15,3%
I.2 Veränderung Anteil Bildungsausländer
im ersten Hochschulsemester, 2000-2010
-11,0% 13,2%
I.3 Bildungsausländer Absolventen,
2010
  8,5%   8,9%
I.4 Veränderung Anteil Bildungsausländer
Absolventen, 2000-2010
117,9% 115,7%
I.5 Internationale Studiengänge und
Studiengänge mit Doppelabschluss, 2012
14,4%   8,1%

  Lehrende und
  Forschende

I.6 Wiss. und künstler. Personal mit ausl. Staatsangehörigkeit, ohne Profs, 2010 11,3%   9,9%
I.7 Veränderung Anteil wissen-
schaftliches Personal, 2006-2010
  -0,7% 16,0%
I.8 Professoren mit ausländischer
Staatsangehörigkeit, 2010
  6,4%   5,5%
I.9 Veränderung Anteil Professoren,
2006-2010
18,2% 14,5%

  Internationale Austauschprogramme

Brandenburg Ungewichteter
Länderdurchschnitt

  Erasmus-
  Programm

I.10 Erasmus incoming
Anteil an allen Studierenden, 2009/10
  1,4%   1,1%
I.11 Veränderung Erasmus incoming,
2002/03 – 2009/10
35,9% 15,2%
I.12 Erasmus outgoing
Anteil an allen Studierenden, 2009/10
  2,2%   1,6%
I.13 Veränderung Erasmus outgoing,
2002/03 – 2009/10
34,2% 25,6%

  DAAD-
  Programme

I.14 DAAD-Projekte: Ausgaben pro
Stud. im 5. und 6. HS-Semester in Euro, 2010
397,0 302,3
I.15 DAAD-geförderte Personen 2010
je Stud. im 5. und 6. HS-Semester
  7,2%   7,6%

  Internationalität der Forschung

Brandenburg Ungewichteter
Länderdurchschnitt

  AvH-Gast-
  wissenschaftler

I.16 AvH-Stipendiaten 2006/2010
je Wissenschaftler
  1,3%   1,3%
I.17 Veränderung AVH-Stipendiaten
2003/07 – 2006/10
45,5%   3,1%
  EU-Forschungs-
  förderung
I.18 EU-Mittel je Wissenschaftler,
2011 in Euro
1633,2 3668,8

  Internationale
  Promovierende

I.19 Internationale Promovierende
je Professor, 2010
  0,66   0,54
I.20 Veränderung internationale
Promovierende, 2000-2010
175,6% 138,9%
 
 Das Farbschema spiegelt die Bewertung der Indikatorengruppen wider:
blau_5x5
 Spitzengruppe  = Spitzengruppe            Mittelgruppe  = Mittelgruppe            Schlussgruppe  = Schlussgruppe







Zur Homepage des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft