Brandenburg

  • Hoher Anteil an Mitarbeitern in der Gründungsförderung, aber nur sehr selten in Planstellen

  • Höchster Anteil an Hochschulen mit Gründungslehrstuhl im Bundesländervergleich

  • Viele betreute Gründungsvorhaben


Brandenburg belegt im Bundesländervergleich der Gründungsförderung der Hochschulen einen Platz im oberen Mittelfeld. Diese Gesamtbewertung beruht auf Bewertungen von 14 Indikatoren in drei Feldern der Gründungsförderung. Bei sechs Indikatoren schneiden die Hochschulen des Landes besser als der Durchschnitt ab, bei zwei Indikatoren befinden sie sich jedoch in der Schlussgruppe.

Mehr als jede zweite Hochschule in Brandenburg hat einen Gründungslehrstuhl. Das ist der höchste Anteil aller Bundesländer. Auch in der Gründungsberatung sind an den Brandenburger Hochschulen überdurchschnittlich viele Mitarbeiter beschäftigt. Auf 1.000 Mitarbeiter insgesamt kommt fast eine Stelle (0,8) in der Gründungsberatung. Im Länderdurchschnitt ist es nur halb so viel. Allerdings sind diese Stellen oft nicht dauerhaft durch die Hochschule abgesichert. Nur vier Prozent der Mitarbeiter in der Gründungsförderung sind auf einer Planstelle beschäftigt. Die überwiegende Mehrheit muss sich über Drittmittel in Projekten immer wieder neu finanzieren.

Bei Gründungsvorhaben und Ausgründungen befinden sich die Brandenburger Hochschulen in der Spitzengruppe. Im Durchschnitt kommen auf 1.000 Studierende über 22 Vorhaben und über vier Ausgründungen. Der ökonomische Effekt der Ausgründungen hängt jedoch von deren Innovationsgehalt und dem späteren Wachstum der Ausgründungen ab.

Kategorie Indikatoren   Brandenburg  
 
  Ungewichteter Durchschnitt über
Bundesländer
weiss
Verankerung I. 1 Budget je Studierenden (in Euro) 54,2 44,5
I. 2 Anteil der Planstellen von Mitarbeitern in der Gründungsförderung (in Prozent) 4,0 50,2
I. 3 Hochschulen mit Gründungslehrstuhl
(in Prozent)
58,3 26,0
I. 4 Hochschulen mit Transferstrategie
(in Prozent)
44,4 42,2
I. 5 Hochschulen mit Zuordnung von Gründungsförderung im Rektorat
(in Prozent)
11,1 13,9
I. 6 Hochschulen mit Dokumentation der Ausgründungen (in Prozent) 88,9 66,3
weiss
Sensibilisierung I. 7 Gründungsrelevante Pflichtveranstaltungen (SWS je 100 Studierende) 1,6 1,5
I. 8 Gründungsrelevante Wahlpflichtveranstaltungen
(SWS je 100 Studierende)
3,0 2,3
I. 9 Gründungs- bzw. Ideenwettbewerbe
(je Hochschule)
2,4 1,6
I. 10 Gründungsrelevante Studierendeninitiativen
(je Hochschule)
0,8 0,8
weiss
Beratung und Ausgründungen I. 11 Zahl der betreuten Gründungsprojekte
(je 1.000 Studierende)
22,3 5,9
I. 12 Mitarbeiter (Vollzeitäquivalente) in der Gründungsförderung (je 1.000 Mitarbeiter) 0,8 0,4
I. 13 Anteil der Hochschulen mit Unterstützung bei der Gründungsfinanzierung (in Prozent) 0,0 17,1
I. 14 Zahl der Ausgründungen
(je 1.000 Studierende)
4,2 2,6
I. 15 Erfolgreiche Anträge bei Förderprogrammen
(je 1.000 Studierende)
0,3 0,3
weiss
 Das Farbschema spiegelt die Bewertung der Indikatoren wider:
blau_5x5
 Spitzengruppe  = Spitzengruppe            Mittelgruppe  = Mittelgruppe            Schlussgruppe  = Schlussgruppe